Die „Lomi-Lomi-Nui“- hawaiianische Tempel-Öl-Massage

Lomi Lomi kommt aus der traditionellen Heilkunst von Hawaii. Sie ist Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, insbesondere der Kräuterheilkunde (la’au lapa’au). Diese wurde von schamanischen Heilern (kahuna) ausgeübt. Die Lomi-Massage war also nur ein Element bei der Behandlung von Krankheiten. Außerdem war sie Teil von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch der Priesterweihe, weshalb im Westen mitunter von „hawaiianischer Tempelmassage“ gesprochen wird. Jeder Heiler entwickelte seinen eigenen Massagestil gemäß der familiären Tradition und Überlieferung, so dass es auch auf Hawai‘i nie nur einen „echten“ Lomi-Stil gegeben hat. In Europa wurde sie erst Ende des 20. Jahrhunderts bekannt, vor allem als Wellness-Massage. Westliche Interpretationen der schamanischen Philosophie auf Hawaii sind unter dem Namen Huna bekannt geworden.

Diese Ganzkörper-Massage ist eine Entspannungsmassage, die sowohl dem Körper, als auch dem Geist gut tut und zur Ruhe finden lässt.

Die Massage regt den Zellstoffwechsel und die Durchblutung des Körpers an, löst neben Verkrampfungen und Muskelverspannungen, auch Schlacken im Gewebe und hilft dem Körper, sich wieder zu regenerieren. Durch die tiefenentspannende Wirkung der Massage werden auch tiefere Muskelschichten erreicht. Die Beweglichkeit verbessert sich, das warme Aroma- Öl entspannt und wirkt nachhaltig im Körper.

Auch kann die Massage als Ruhepol angesehen werden, um sich mal so richtig verwöhnen zu lassen. Sie versteht sich neben allen entspannenden und erholenden Aspekten, aber auch als eine Hilfestellung zur Selbsthilfe auf dem Weg zu Gesundheit und Gesunderhaltung.

Die entspannende und tiefe Wirkung der Massage kann sich am nachhaltigsten bei anschließender Ruhe entfalten.

Diese Ganzkörpermassage zählt noch zu den alten traditionellen Heilweisen der Ureinwohner Hawaiis. Nach der „Hunalehre“, der Philosophie der Weisen und Heiler Hawaiis, ist der Körper mit Seele und Geist im untrennbaren Kontakt, im beständigen Austausch und nur in einer Einheit als Ganzes zu sehen.
Nach deren Überlieferung verhilft die Berührung über den Körper dazu, unsere Lebensenergie zu wecken und auch näher mit unserem inneren Selbst in Kontakt zu kommen.

Die Massage führe ich mit sehr hochwertigem Aroma-Öl und Duftessenzen aus und dauert etwa 1-1,5 Stunden.

Dann das alte Thema “Bezahlen”: es darf nicht zu viel für Sie sein, es muss aber auch der Arbeit entsprechen.
Ich nehme pro Stunde 70,00 Euro.

Bitte rufen Sie mich einfach für ein unverbindliches Gespräch an, für Fragen die Sie noch haben, für Unklarheiten, oder aber ob dieser Weg für Sie der Richtige ist. Gemeinsam werden wir das herausfinden.

Rufen Sie mich an:
Telefon: 0251 / 97 42 1005,
oder mailen Sie mir
kontakt@axel-koeppe.de